Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Anmeldung und Vertragsschluss

(1) Bei der Buchung einer Ausbildung über das Anmeldeformular auf der Website gibt der Ausbildungsteilnehmer seine persönlichen Daten ein, durch Klicken des Buttons „Kurs buchen“ gibt er ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die Teilnahme an der jeweils gewählten Ausbildung unter Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab.

(2) Fit4coaching behält sich unter Prüfung der aktuellen Rahmenbedingungen zur geplanten Ausbildungsdurchführung vor, dieses Angebot anzunehmen.

(3) Fit4coaching kann dieses Angebot durch eine schriftliche (Brief) oder elektronisch übermittelte (E-Mail) Buchungsbestätigung rechtsverbindlich annehmen. Ein verbindlicher Vertragsschluss kommt zum Zeitpunkt des Zugangs der Buchungsbestätigung beim Ausbildungsteilnehmer zu Stande.

(4) Jeder Kunde, der Verbraucher ist, kann sein Vertragsangebot gemäß vorstehendem Absatz 1 nach Maßgabe der besonderen Widerrufsbelehrung, die ihm im Rahmen der Buchung auf der Website mitgeteilt wird, widerrufen.

§ 2 Zahlungsbedingungen

(1) Die aktuelle Kursgebühr berechnet sich aus den auf der Webseite veröffentlichten Angaben zum Zeitpunkt der Kursbuchung zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(2) Die Kursgebühr ist spätestens 14 Tage vor Beginn des Kurses fällig und vom Kursteilnehmer zu überweisen. Maßgeblich ist dabei das Datum des Zahlungseinganges. Sollte die Anmeldung innerhalb von 14 Tagen vor dem Kurs erfolgen, so ist die Zahlung zu dem auf der Rechnung angegebenen Datum zu entrichten. Eine Barzahlung ist nicht möglich.

(3) Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen. Die Mahnkosten, die vom Kunden im Verzugsfall zu tragen sind, betragen ab der 2. Zahlungserinnerung mindestens EUR 7,50. Die Geltendmachung eines weiteren Verzugsschadens bleibt hiervon unberührt. Dabei werden gegebenenfalls die vorstehenden Zahlungen in Anrechnung gebracht.

§ 3 Verhinderung des Kursteilnehmers, Rücktrittsmöglichkeit

(1) Der Ausbildungsteilnehmer kann vom Vertrag unter den nachfolgenden Bedingungen zurücktreten.

(2) Der Rücktritt muss mit eindeutiger Erklärung schriftlich (d.h. per Post) gegenüber fit4coaching erklärt werden. Es kommt für die Rechtzeitigkeit der Erklärung auf das Datum des Poststempels an.

(3) Wird der Rücktritt bis zu 14 Tage vor Ausbildungsbeginn erklärt, wird eine Stornierungsgebühr in Höhe von EUR 35,70 erhoben und sofort fällig. Wird der Rücktritt danach und bis zum Ausbildungsbeginn erklärt, wird eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50 % der Gesamtbruttokursgebühr erhoben und sofort fällig. Ab dem Ausbildungsbeginn ist der Rücktritt nicht mehr möglich und der Ausbildungsteilnehmer hat die volle Kursgebühr zu zahlen. Der Ausbildungsteilnehmer hat die Möglichkeit nachzuweisen, dass uns durch seinen Rücktritt kein oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist.

(4) Diese Bedingungen gelten unabhängig vom Grund des Rücktritts und auch bei Vorlage eines Attests.

§ 4 Kursannulierung

(1) Fit4coaching behält sich vor, einzelne Kurse bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Krankheit bzw. Ausfall des Schulungsleiters ersatzlos zu streichen.

(2) Die bereits entrichtete Kursgebühr wird im Falle des Kursausfalls unverzüglich zurückerstattet. Auch werden die Teilnehmer bei Feststehen eines Kursausfalls unverzüglich informiert. Der Ausbildungsteilnehmer kann auf einen anderen Kurs umbuchen, sofern noch ausreichende Plätze vorhanden sind.

(3) Eine Haftung, insbesondere auf Schadensersatz, ist ausgeschlossen.

§ 5 Haftung

(1) Die Teilnahme an den Ausbildungen erfolgt auf eigene Gefahr. Insbesondere haftet der Ausbildungsteilnehmer für selbstverschuldete Unfälle.

(2) Eine vertragliche oder außervertragliche Schadenersatzpflicht seitens fit4coaching besteht nur, sofern der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist. Dies gilt auch für eine etwaige persönliche Haftung der Organe, Angestellten oder Erfüllungsgehilfen von fit4coaching. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§ 6 Urheberrecht, Lehrgangsmaterialien und Inhalte

(1) Nachdruck, Verbreitung, Weitergabe oder Vervielfältigung auch einzelner Teile der Lehrgangsmaterialien sind nur mit der ausdrücklichen Zustimmung von fit4coaching gestattet. Verstöße werden strafrechtlich verfolgt. Fit4coaching steht das alleinige und ausschließliche Urheberrecht und Nutzungsrecht an den Lehrgangsmaterialien zu.

(2) Fit4coaching übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit oder Richtigkeit der ausgehändigten Materialien und vermittelten Informationen. Haftungsansprüche gegen fit4coaching, unabhängig davon ob materieller oder ideeller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der ausgehändigten Materialien und vermittelten Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Stand 2017